Glossar: Quantum Computing

Quantencomputer

Im Unterschied zum klassischen Computer arbeitet ein Quantencomputer nicht auf Basis der Gesetze der klassischen Physik oder der Informatik, sondern auf Basis quantenmechanischer Zustände. Das Konzept dahinter ist eine komplett neue Art, Technologie zu entwickeln. Anstatt der eletronischen Signale An/ Aus (Bits) basiert die Rechenleistung auf Zustandsänderungen innerhalb eines Zweizustandssystems (z.B. Energieniveau in Atomen oder Molekülen, Spinvektor von Elektronen, etc.) bei dem auch beliebige Überlagerungszustände zugelassen werden (Qubits).
Die Rechenleistung kann dadurch noch bisher unerforschte Größen annehmen, die Genauigkeit und die Kontrolle über die Zustandsänderung ist jedoch noch nicht groß genug um das Potenzial der Technologie voll auszuschöpfen.