Glossar: Geofencing

Geografische Einzäunen

Geofencing bezeichnet das Auslösen eines Alarms, sobald eine Person oder ein Gegenstand einen festgelegten geografischen Raum verlässt. Die Kontrolle des Aufenthaltsortes der Personen oder Gegenstände funktioniert mithilfe eines GPS-Trackers.

Beispiele:

Bei Mietautos wird sichergestellt, dass diese nur im Inland verwendet werden.

zurück zur Übersicht


Kennen Sie auch diese Begriffe?

E-Learning   Web 2.0   Machine Learning   Inheritance   BAR-Rate   Canonical Tag   CTA   Web 5.0   Google Data Studio   VR  



10. DestinationCamp: 28. - 30. April, Hamburg

STELLUNGNAHME

Umgang mit dem Coronavirus
© 2020 netzvitamine GmbH | Impressum | Datenschutz | Glossar | Jobs