Glossar: Geofencing

Geografische Einzäunen

Geofencing bezeichnet das Auslösen eines Alarms, sobald eine Person oder ein Gegenstand einen festgelegten geografischen Raum verlässt. Die Kontrolle des Aufenthaltsortes der Personen oder Gegenstände funktioniert mithilfe eines GPS-Trackers.

Beispiele:

Bei Mietautos wird sichergestellt, dass diese nur im Inland verwendet werden.

zurück zur Übersicht


Kennen Sie auch diese Begriffe?

SVG   Deep Learning   Gamification   Web 0.0   Reverse Proxy   Downcasting   BLE   CIO   LOS Pricing   EDF  



Druckfrische Ergebnisse des 9. DestinationCamp

#WERKSCHAU 2019

HIER bestellen!
© 2020 netzvitamine GmbH | Impressum | Datenschutz | Glossar | Jobs