Glossar: Digitaler Darwinismus

Unter digitaler Darwinismus werden die sich abzeichnenden tiefgreifenden und dauerhaften Veränderungen der wirtschaftlichen und sozialen Verhältnisse bezeichnet, welche durch die allgegenwärtige Digitalisierung vorangetrieben wird.

Dabei kommt es durch den digitalen Darwinismus zu einem Ausleseprozess unter den Unternehmen: Zwangsläufig überleben dabei nicht die größten und ehemals mächtigen Konzern-Unternehmen, sondern vielmehr die Unternehmen, die sich dem digitalen Wandel am besten anpassen können. Nur Unternehmer die es verstehen, die Vorteile der Digitalisierung für sich zu nutzen und mithilfe digitaler Transformation optimal eigene Wettbewerbsvorteile nutzen dürfen sich zu den Gewinnern zählen.