© istockphoto.com

vitaminschub Februar 2013

von: Oliver Knagge Datum: am 01.03.2013
Die zweite Auflage der Monatszusammenfassung - wir informieren Sie über die aus unserer Sicht wichtigsten Ereignisse, Veränderungen und Hintergründe aus der On- und Offlinewelt im Februar.

Die Zeit galoppierte von Shitstorm zu Shitstorm schnell davon - mittendrin ein kurzer Aufschrei, und da war der Monat auch schon vorbei - hier die Meldungen:

// Reisemarkt

Die Liberalisierung auf dem Fernreisebus-Reisemarkt schreitet so langsam voran (z.B. DeinBus.de). Junge dynamische Startups gegen große etablierte Unternehmen - man darf gespannt sein, wer sich letztlich durchsetzen wird. Der Bus hat hier und da seine Vorteile, letztendlich wird es aber vermutlich über den Preis entschieden.

Stichwort Preis - einen recht hohen hat Unister beim Verkauf seiner Anteile an travel24 und preisvergleich.de bekommen. Ob das Geld in weitere Portale investiert wird, oder dem Datenschutz zugute kommt, darf nur vermutet werden.

Dass Investitionen und Geschäftsfelder, die nur über den Preis diktiert werden, sich am Ende vielleicht doch nicht auszahlen, musste diese Tage auch DailyDeal erfahren. Da hat Google wohl keinen guten Deal gemacht.

Ob der Deutsche Landwirtschaftsverlag bei seinem Revival der Printzeitschriften mit einem blauen Auge davon kommt, werden die Verkaufszahlen des neuen Himmelblau Reise Magazins zeigen.

// Veranstaltungen

Nicht ganz so blau wie der Himmel ist in Hamburg die Alster, wo im Februar gleich mehrere Konferenzen stattgefunden haben.

Eine ganze Woche dauerte die weltweit parallel durchgeführte Social Media Week, mit vielen kostenlosen Beiträgen, die quer über die Stadt verteilt stattfanden.

Dazu fand die D3Con, die größte deutsche Konferenz zum Thema Data Driven Display Advertising, statt, wo man in die Tiefen von Real-Time Bidding und weiteren Target Maßnahmen eintauchen konnte.

Um das Thema Technik ging es auch bei der travel technology europe 2013 in London - wie immer auch mit BigData.

Für die Technik im Kleinen gab es den ADAC Tourismuspreis - der am 7.02. u.a. an das Miniaturwunderland Hamburg verliehen wurde.

// Zahlen und Daten

Die ersten Zahlen zeigten es ja bereits - die Reiselust der Deutschen ist ungebrochen. Vorneweg Bayern und die beiden norddeutschen Küsten.

Das zeigt sich auch in den Online Werten, so steigt regelmäßig das Pensum an Online Reiseausgaben.

In Deutschland erstellt erstmals auch die AGOF Zahlen für den Bereich Reise & Touristik - mit ähnlich hohen Werten.

Dass hier der Trend auch zunehmend in Richtung mobile geht, ist kein Geheimnis mehr - das sollte man auf dem Tablet-Schirm haben. Ein paar Fakten zur Nutzung des iPADs von den M-Days in Frankfurt finden Sie bei unserem Werkpartner KMTO.

// Social Web

Screenshot © 2015 Facebook Inc.
Screenshot © 2015 Facebook Inc.

Die Zahlen von so einigen Social Media Portalen streben gegen Null oder werden gar nicht mehr gelistet, so die aktuellen Werte der IVW.

Facebook bleibt in Deutschland vorerst weiter die Nummer 1 und testet zur Zeit auch den Ticketverkauf als neue Einnahmequelle im Bereich Veranstaltungen (welche jetzt noch hübscher daherkommen).

Wie er eigentlich aussieht, der deutsche Social Media Nutzer, damit hat sich die Universität Münster befasst.

Ob dieser auch weiterhin seine Freude an den letzten gerichtlichen Urteilen zum Thema Datenschutz oder dem Like-Button haben wird, werden wir alle vermutlich noch erleben.

Dass zumindest einige Unternehmen so langsam Facebook den Rücken zukehren, darf man sicherlich aus den sinkenden Werbepreisen interpretieren. Fairer Weise gibt es aber natürlich auch das ein oder andere Best Practice wie z.B. Cathay Pacific.

Einen Social Web-Erfolg kann man nur mit den richtigen KPIs messen. Z.B. sind diese Vorschläge für den Anfang schon mal nicht schlecht, vorher sollten Sie sich aber erstmal die richtige Strategie zurechtlegen.

Zum Einstieg empfehlen wir ein 10-Minuten-Gespräch mit dem Fuchs und parallel einen Blick in die Social Web Umsetzungen von Tourism Australia.

Die persönliche Strategie ist in der heutigen Zeit von Social Search vielleicht ein Bereinigen des eigenen Facebook Profils. Bei den eigenen Kindern muss man sich hier wohl leider etwas anderes einfallen lassen - schön in diesem Zusammenhang das Beispiel von Janell Burley Hofmann im Umgang ihrer Tochter mit dem iPhone.

// Google und die Suchmaschinenwelt

Apple bekommt eine Milliarde Dollar dafür, dass Google vorerst die primäre Suchmaschine auf den Geräten bleibt.

Dass die Brieftaschen hier aber noch lange nicht leer sind, zeigt der unaufhaltsame Vormarsch beim Launch von neuen Produkten, so dürfen wir nun einen Blick in den Grand Canyon wagen oder in naher Zukunft mit den Google Glasses die Welt entdecken.

Screenshot Google Hotelfinder Heatmap © Google Inc.
Screenshot Google Hotelfinder Heatmap © Google Inc.

Dabei zieht sich Google immer mehr zurück (wenn es nicht gerade um das umstrittende Leistungsschutzrecht geht), liefert doch Google Analytics immer weniger Keyword Suchanfragen aus und neuerdings verweigert der Suchmaschinen-Gigant Drittportalen den Zugang zu den Frommer's Inhalten.

Als neuester Streich kommt nun das Google Plus Sign-In daher. So kann man sich nun direkt mit dem Google+ Account in Webseiten und Applikationen einloggen. Der Social Layer wird damit weiter ausgebaut.

Und dann wäre da ja immer noch der Hotelfinder, der sich langsam aber sicher immer besser aufstellt.

// Hotellerie

Zugang zu Drittportalen hätte gerne auch das neue hotelneX Projekt der HGK , stößt aktuell aber auf Widerstände bei denjenigen, denen man es eigentlich zeigen wollte.

Eigene Buchungsportale scheinen derzeit sowieso das vermeintliche Allheilmittel zu sein, wenn man sich die vielen Bewegungen und Umtriebe seitens der Hotellerie anschaut. Das Blutbad um die Preise wie es Kempinski Chef Wittwer im letzten Interview bezeichnete, wird langfristig nicht zum Erfolg führen.

Mit Tripadvisor wird es hier in den kommenden Monaten zudem eine weitere META-Suche geben, welche für zusätzlich Herausforderungen sorgen könnte.

Vielleicht sollte man sich langsam besser auf die eigenen Stärken besinnen und hier mehr auf Service und Leistung gehen, statt wie häufig über den Preis. Beides funktioniert z.B. auch in Kombination wie das aktuelle Servicepreis-Ranking zeigt.

// In other news

Sie sind nicht totzukriegen, die QR Codes - und nun auch bei den Städtebauern von Rio de Janeiro oder in der Wüste Arabiens angekommen.

Screenshot © 2015 2015 KLM
Screenshot © 2015 2015 KLM

Dass es auch andere Wege zum Gast gibt, zeigt uns Martin Schobert in seinem letzen Beitrag.

Eine Randnotiz, die eigentlich keine ist: Vielerorts wurde über die Streitigkeiten mit Airbnb und Schwarzvermietungen berichtet - so auch im Zusammenhang mit Amsterdam. Dazu gibt die Stadt Amsterdam bekannt, dass es nie solche Streitigkeiten gab und 'ärgert' sich in einer Presseerklärung über die schnelllebige digitale Zeit, wo Quellen nicht mehr richtig überprüft - und Meldungen ohne Nachzudenken sofort getwittert, gefacebooked oder sonst irgendwie digital verbreitet werden. Dem ist nichts mehr hinzuzufügen.

Die Kampagne des Monats launchte diese Tage die Fluggesellschaft KLM mit ihrer Verknüpfung von Digital und Print - und erinnert uns daran, die reale Welt da draußen nicht aus dem Blickwinkel zu verlieren
(ob sich dadurch die Verlustzone allerdings relativieren lässt, mag man bezweifeln).



Das war es für den Monat Februar. Den nächsten #vitaminschub gibt es im April!



Über den Autor

Oliver Knagge

studierte Umweltwissenschaften mit Schwerpunkt Geoinformatik an der Uni Vechta. Oliver unterstützte das netzvitamine Team bis Ende 2013 als Consultant.

Ähnliche Artikel


© fotolia.com 2015

#vitaminschub 4. Quartal 2016

von: Ilka Leutritz

Auf geht's ins neue Jahr mit unserem vierten #vitaminschub! In der letzt…

Lesen

© istockphoto.com 2015

#vitaminschub 3. Quartal 2016

von: Ilka Leutritz

Mit dem dritten #vitaminschub für 2016 starten Sie bestens gewappnet in …

Lesen

© fotolia.com 2015

#vitaminschub 2. Quartal 2016

von: Ilka Leutritz

Hier kommt sie, die zweite Quartals-Zusammenfassung für 2016. Ein #vitam…

Lesen

© istockphoto.com 2015

#vitaminschub 1. Quartal 2016

von: Ilka Leutritz

Vitamine gegen die Frühjahrsmüdigkeit! Unsere erste Quartals-Zusammenfas…

Lesen



DestinationCamp 2017

Infos und News zum Programm, den Themen und Teilnehmern

Mehr erfahren zum #dchh17
© 2017 netzvitamine GmbH | Impressum | Datenschutz | Glossar