© istockphoto.com 2015

vitaminschub 3. Quartal 2016

von: Ilka Leutritz Datum: am 10.10.2016
Mit dem dritten #vitaminschub für 2016 starten Sie bestens gewappnet in den Herbst: In der Quartals-Zusammenfassung haben wir die wichtigsten Infos und Hintergründe zu den Entwicklungen der digitalen Welt, des eCommerce und des Tourismus für Sie zusammengefasst.

"Wer diesen #vitaminschub teilt, widerspricht automatisch den Facebook-Nutzungsbedingungen." Naja, zumindest wenn Mark dem ganzen dann auch zustimmt. Da das eher unwahrscheinlich ist, merken wir uns ein paar lustige Reaktionen auf die Flut von Facebook-AGB-Verweigerern für die nächste Welle und starten mit den aus unserer Sicht wichtigsten Meldungen aus den vergangenen drei Monaten:

Reisemarkt

Die Reisebranche wurde Mitte Juli durch die Vorfälle bei Unister und der damit verbundenen Insolvenz-Reihe schwer getroffen. Das Insolvenzverfahren wurde mittlerweile eröffnet und auch potentielle Investoren stehen bereit - die Sorge um die Zukunft des Unternehmens und auch der bereits verkauften Reisen bleibt aber leider bestehen.

Besorgt sind auch die Einwohner so mancher bei Touristen besonders beliebter Regionen. Während auf Mallorca die Hotellerie durch die erst kürzlich eingeführte Touristenabgabe - die nach wie vor äußerst umstritten ist - voraussichtlich hohe Abgaben sammelt, werden die Proteste der Einwohner immer lauter. In Venedig bemühen sich die Behörden, die Reisenden besser zu lenken und den Bewohnern über eigene Zugänge zu den Wassertaxis beispielsweise mehr Ruhe zu gewähren.

Alles andere als ruhig kann der Standort unseres Nord-Büros sein: Hamburg zählt (zu Recht!) nach einer aktuellen Studie zu den zehn lebenswertesten Städten der Welt. Zur Feier gratulierte die Destination den anderen Top-Platzierten mit einer Hashtag-Kampagne.

Nicht nur Hashtags, sondern die gesamte Gästekommunikation möchte der Anbieter von Direktnachrichten Checkmate für Hoteliers anbieten. Ein wichtiger Schritt hierbei: die Bewertungsplattform TrustYou hat das Unternehmen jetzt übernommen und integriert die Echtzeit-Daten von Checkmate in deren Analysen.

Auch im Markt der Mobilitätsdienstleister hat sich einiges getan: Während die Deutsche Bahn damit punktet, dass es bald auch WLAN im ICE der 2. Klasse geben soll, macht das Unternehmen im Fernbus-Markt einen Rückschritt und überlässt das Feld den anderen. Wobei 'die anderen' fast nur noch aus dem Marktführer Flixbus bestehen, die sich somit über eine Fast-Monopol-Stellung freuen können. Und dann ist da noch Uber, das Unternehmen, das in Deutschland nach wie vor kämpft, akzeptiert zu werden und welches nun von dem Berliner Startup Door2Door Druck bekommt. Die Neulinge am Markt wollen mit dem Allygator Shuttle einen Fahrservice mit Kleinbussen aufbauen.

Veranstaltungen

Das Ende des Sommers läutet auch immer die Veranstaltungs-Saison ein. Doch bevor wir auf die Events des letzten Quartals schauen, kurz ein Hinweis in eigener Sache: seit Anfang August ist die Werkschau des DestinationCamp 2016 veröffentlicht, die die wichtigsten Ergebnisse der letzten Kreativ- und Zukunftswerkstatt zusammenfasst. Zudem steht auch endlich der Termin für das DestinationCamp 2017 fest: vom 28. - 30. April 2017 geht es wieder rund in der Handelskammer Hamburg!

Handelskammer Hamburg © Johannes Leistner
Handelskammer Hamburg © Johannes Leistner

Der September hielt gleich zwei sehr Technik-getriebene Messen bereit: die IFA zu Beginn des Monats lockte mit einer Vielzahl an neuer Unterhaltungselektronik und Hausgeräten nach Berlin. Natürlich war hier der Großteil vernetzte Technik. Kurz darauf ging die Technik-Schlacht bei der demexco weiter - jedoch auch mit einer Vielzahl an Vorträgen und Diskussionen, die im eigenen YouTube-Channel auch im Nachhinein zur Verfügung stehen.

Der fvw Kongress führte die Touristiker nach Essen, wo nach der Auszeichnung von Michael Buller zum Travel Industry Manager vor allem diskutiert wurde, wie Kunden in Zeiten von Unruhen gewonnen und gehalten werden können.

Die NEXT Conference in Hamburg versprach mit der Kooperation mit dem Reeperbahnfestival erneut eine der Partys unter den Konferenzen zu werden. Dem Instagram-Kanal und den Blogbeiträgen zufolge, war dies auch der Fall. Von den netzvitaminen war Stefan dabei. Sein Eindruck: "Neben Virtual Reality und künstlicher Intelligenz stand der Wandel von Themen zu Erlebnisen im Fokus: aus Usern werden Experiencer!"

Kurz darauf ging es nicht nur Richtung Wiesn, sondern zeitweise auch direkt rauf aufs Oktoberfest: die Gründer-Konferenz Bits & Prezels lockte tausende Start-Ups nach München - bei einer Keynote durch Kevin Spacey und den hochwertigen Speakern wenig verwunderlich.

Die Online Marketing Konferenz in Lüneburg fand am 28. & 29.09. mit 600 Gästen statt, so viele wie noch nie, mit besonderem Interesse auf Seiten der Wissenschaft.

Zahlen und Daten

Die aktuelle eCommerce-Studie von aufgesang und Searchmetrics bietet erneut gute Einblicke in das Online Marketing deutscher Online Shops. Und für alle, die es etwas eiliger haben mit den Erkentnissen: etailment hat bereits eine zusammenfassende Analyse herausgebracht, die als Kernergebnis zeigt: die Bedeutung von AdWords nimmt immer mehr ab.

Apropos Abnehmen: Bei den Medien tun das vor allem die analogen und 'gedruckten' - oder vielleicht doch nicht? Basierend auf den Daten der aktuellsten ARD ZDF Online-Studie wurde bei den netzstrategen die Entwicklung des digitalen Nachrichtenmarkts einmal unter die Lupe genommen.

Ganz klar: das Social Web spielt dabei eine besondere Rolle. Umso wichtiger, einen Überblick über die größten Social Networks und Messenger weltweit zu behalten. Dass man dort dann auch die großen Apps aus Asien findet, ist wohl kaum verwunderlich. Wie wäre es also mit einem Blick auf die Netzgiganten aus Fernost - oder sagen Ihnen Snow, Didi Chuxing und Kakao Talk bereits etwas?

Deutlich an der Spitze vertreten sind die unterschiedlichen Messenger. Während der Facebook Messenger bereits 1 Milliarde Nutzer hat und auch WhatsApp so hohe Zahlen bieten kann, stehen Portale wie WeChat dem nur wenig hinterher.

Eine aktuelle Studie von bitkom belegt unsere 'Messenger-Sucht': zwei von drei Internetnutzern verwenden Messenger für die Kommunikation.

Klar, das sind alles sehr hohe Zahlen. Aber seien wir mal ehrlich: wirklich umhauen können die geschriebenen Worte uns nicht (mehr). Da ist es doch beeindruckender, die Entwicklung in Echtzeit anzugucken, wie z.B. bei den weltweit mobil getätigten Aktivitäten.

Facebook und das Social Web

Facebook ist im letzten Quartal nicht nur durch die neuen Nutzungsbedingungen aufgefallen, sondern sorgte auch mit einem neuen Seitenlayout für Veränderung.

Nicht mehr ganz neu, dafür nach wie vor spannend auf der Plattform: 360° Fotos. Wie die richtig genutzt werden können, zeigt diese Infografik mit Tipps zu 360° Uploads.

Schließlich überraschte Facebook noch mit der App Lifestage, die wohl als Gegenpol zu Snapchat dienen soll. Die App ist offiziell nur für Jugendliche unter 21 Jahren gedacht und baut die Nutzer-Profile grundlegend aus Videos auf.

So ganz mit Snapchat - tschuldigung, das heißt nun ja nur noch Snap - mithalten kann die App natürlich noch nicht. Aber das können bei der aktuellen Beliebtheit nur wenige. Wenn Sie die Möglichkeiten von Snapchat bislang noch nicht ganz verstanden haben oder Regeln und Beispiele benötigen, sollten Sie unbedingt bei Alenas Blogbeitrag zu Snapchat vorbeischauen.

Spannend wird die Entwicklung um die Brille von Snapchat werden. Ganz frisch Ende September angekündigt sind die Spectacles zwar keine ganz neue Erfindung, dafür versprechen sie schnelle Bedienung, Spaß und das direkte Teilen von Inhalten - also ziemlich genau das, was die Zielgruppe von Snapchat voraussichtlich erfreuen wird.

Natürlich war auch Instagram die letzten Monate fleißig:

Endlich gibt es etwas mehr Platz! Twitter lockert die 140-Zeichen-Grenze und zählt Anhänge wie Bilder zukünftig nicht mehr mit. (Ha! Und das in weniger als 140 Zeichen erklärt... ;)).

Deutlich mehr Platz lässt der Community Tab von YouTube zu. Die Videoplattform wandelt sich weiter in Richtung soziales Netzwerk und ermöglicht den YouTubern jetzt nicht mehr nur Videos zu veröffentlichen, sondern erlaubt diesen über den Tab auch Fotos, Links oder Textbeiträge mit den Abonnennten zu teilen.

Ganz vorbei ist es schließlich mit lokalisten.de. Nach über 10 Jahren mit den Freunden und Freundesfreunden wurde die Plattform zu Ende September geschlossen.

Google und die Suchmaschinenwelt

Bye bye heißt es auch für den kostenlosen Keyword-Planner von Google. Nein, ganz weg ist er nicht, er wird nur leider kostenpflichtig.

Dafür wurden die AdWords mit neuen Funktionen versehen und insbesondere an Mobile angepasst.

Sie tun sich noch etwas schwer mit der Auswertung von Analytics-Zahlen und sind sich unsicher mit der Bedeutung der Absprungrate? Keine Sorge, Sie sind nicht allein. Hilfe könnte dieser Beitrag zur Absprungrate bieten, der auch Möglichkeiten diese zu verkleinern beinhaltet.

Eine weitere Hilfe in Google Analytics bieten die Dashboards. Allen Neulingen sollten die leicht einzubindenden Dashboards zur Erstanalyse von Websites unter die Arme greifen.

Schließlich hat Google noch eine kleine Bombe im Tourismusbereich veröffentlicht: Google Trips. Eine App, die uns alle Reiseinformationen an einem Platz bieten möchte. Der Funktionsumfang ist groß und insbesondere das Zusammenspiel zwischen dem Herunterladen und Sammeln von Reiseunterlagen, Offline-Speicherung, Empfehlungen und Bewertungen wird sehr spannend werden. Unbedingt im Auge zu behalten!

Technik und Mobile Marketing

Während Google unsere Reiseplanung vereinfachen möchte, schickt Amazon zwei neue spannende Produkte in Deutschland auf Reisen: Der Dash-Button soll die Bestellung von Produkten des täglichen Bedarfs erleichtern. Per Druck auf den jeweiligen Button wird das Produkt angefordert und am nächsten Tag geliefert. Die ideale Unterstützung im Haushalt oder der absolute Versand-Irrsinn - hier scheiden sich die Geister...

Etwas weniger umstritten wird Amazons Echo gehandelt. Der mit dem WLAN-verbundene Lautsprecher sieht nicht nur stylish aus sondern verspricht vor allem durch die eingebaute Spracherkennung und dem enthaltenen digitalen Assistenten 'Alexa' zu überzeugen. Musik kann er übrigens auch wiedergeben ;-)

Vermutlich sehr viel überraschender werden viele die Entwicklungen im Bereich der autonomen Fahrzeuge finden - spätestens wenn man diese dann wirklich mal auf der Straße antrifft. Und die Möglichkeiten dazu steigen jeden Monat. In Singapur gibt es erste fahrerlose Taxis, in San Francisco ist Uber mit seinen self-driving Cars unterwegs und sogar bei uns um die Ecke in der Schweiz könnte es bald so weit sein: hier testet die Schweizer Post kostenlose autonome Busse im Linienverkehr.

Zum Schluss noch ein kleiner Lichtblick für alle WLAN-Anbieter: Der Europäische Gerichtshof hat positiv in Richtung Aufhebung der Störerhaftung entschieden, was den Weg für offene Hotspots stärken wird. Anbieter sind jedoch nach wie vor erst dann auf der sicheren Seite, wenn sie Lösungen nutzen, bei denen der technische Anbieter die möglichen Risiken auch noch mit abdeckt. Auch Nutzer sollten sich entsprechend informieren und sich lieber ein paar Tipps für die Nutzung öffentlicher WLAN-Netze zu Herzen nehmen.

Checklisten und Tipps

Kommen wir zu einigen hilfreichen Tipps, Checklisten und Anleitungen der letzten drei Monate:

Subjektiv-herausragend!

Endlich unten angekommen. Ok, Sie haben sich etwas Zurücklehnen mit ein paar der schönsten Kampagnen des letzten Quartals verdient:

  • Graubünden hat es ja schon zuvor in unsere Lieblingslisten geschafft. Nun überzeugt uns der Schweizer Kanton mit seinem Village Phone. Die Idee: da das Dorf Tschlin so ruhig ist, können alle Bewohner das Dorf-Telefon am Hauptplatz hören. Kurzerhand wurden Reisehungrige aufgefordert, das Dorf anzurufen - was dann passiert müssen Sie sich wohl selbst angucken. ;)
  • Bleiben wir touristisch und erinnern uns an die Olympischen Spiele in Brasilien. Ein beeindruckendes Land mit einer beeindruckenden Metropole, aber wer schaut hinter die touristische Fassade? Betreten Sie mit Google Rios Favelas mit dem Projekt 'Beyond the Map'.
  • Gehören Sie zu den Menschen, die wirklich Hilfe gebrauchen könnten bei der Reiseplanung und sich eigentlich viel besser mit der passenden Musik als mit passenden Destinationen auskennen? Dann könnte Emirates Playlist Analyzer genau das richtige Tool für Sie sein. Basierend auf Ihren Musikvorlieben werden Vorschläge für das nächste Reiseziel geboten. Übrigens gehen Spotify und Tinder mit ihrer Kooperation einen ähnlichen Weg nur für ein etwas anderes Matching.
  • Singles werden auch ganz konkret bei der wirklich schnellen Reaktion von Norwegian Airlines auf die Trennung von Brad Pitt und Angelina Jolie angesprochen: Mit den Worten Brad ist wieder Single, auf nach Los Angeles lockt die Airline. Ganz schön böse? Aber auch ganz schön gut!
  • Eine Infografik von Sixt hält einige interessante Erkenntnisse über die Vorlieben und das Buchungsverhalten bei Mietwagen bereit.
  • Wirklich sehen lassen kann sich auch die Social Web Bespielung der Münchner Polizei. Die Wiesnwache zwitschert fröhlich von den Erlebnissen auf dem Oktoberfest.
  • Sie haben doch nicht ernsthaft geglaubt, dass Sie diesen #vitaminschub beenden könnten ohne das Wort Pokémon zu lesen, oder? Ganz klar, keiner konnte in den letzten Monaten den 'Taschenmonstern' ganz entkommen. Herausgekommen sind dabei aber auch viele interessante Anwendungs-Möglichkeiten. Als subjektiv-herausragende Aktion gehört aber auch Beestje, das Gegenteil des Pokemon-Fangens, in unser Ranking.

Das war die dritte Quartals-Zusammenfassung für 2016. Den nächsten #vitaminschub gibt es dann wie gewohnt zu Beginn des neuen Jahres.



Über den Autor

Ilka Leutritz

ist Consultant bei der netzvitamine GmbH und schreibt u.a. den vierteljährlich erscheinenden #vitaminschub, der als kompakter Blogbeitrag die wichtigsten Infos und Hintergründe zu den Entwicklungen der digitalen Welt, dem eCommerce und dem Tourismus zusammenfasst. Als Lehrbeauftragte an der Dualen Hochschule in Ravensburg unterrichtet sie zudem den Kurs "eTourism".

Ähnliche Artikel


© fotolia.com 2015

#vitaminschub 4. Quartal 2016

von: Ilka Leutritz

Auf geht's ins neue Jahr mit unserem vierten #vitaminschub! In der letzt…

Lesen

© fotolia.com 2015

#vitaminschub 2. Quartal 2016

von: Ilka Leutritz

Hier kommt sie, die zweite Quartals-Zusammenfassung für 2016. Ein #vitam…

Lesen

© istockphoto.com 2015

#vitaminschub 1. Quartal 2016

von: Ilka Leutritz

Vitamine gegen die Frühjahrsmüdigkeit! Unsere erste Quartals-Zusammenfas…

Lesen

© fotolia.com 2015

#vitaminschub 4. Quartal 2015

von: Ilka Leutritz

Konnten Sie bereits ein paar Vorsätze fürs neue Jahr umsetzen? Wir hoffe…

Lesen



DestinationCamp 2017

Infos und News zum Programm, den Themen und Teilnehmern

Mehr erfahren zum #dchh17
© 2017 netzvitamine GmbH | Impressum | Datenschutz | Glossar