© istockphoto.com 2015

vitaminschub 1. Quartal 2014 - nur das Wichtigste aus Online und Tourismus

von: Ilka Leutritz Datum: am 11.05.2014
Frisch zum Beginn der neuen Woche - mit etwas DestinationCamp-Verzögerung - kommt hier nun die erste Auflage der Quartalszusammenfassung für das Jahr 2014: Die wichtigsten Infos und Hintergründe zu Entwicklungen der digitalen Welt, dem eCommerce und dem Tourismus der ersten drei Monate des Jahres.

Vielleicht haben Sie es schon bemerkt: Der monatliche #vitaminschub hat sich zum Quartalsreport gewandelt. Wir kommen hiermit dem Wunsch vieler Leser nach, die Informationsflut ein wenig zu reduzieren, noch mehr zu filtern und ab sofort nur noch die wirklich wichtigsten Neuigkeiten eines Quartals zusammenfassen.

2014 begann für viele mit einem Schrecken: Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik gab im Januar bekannt, dass 16 Millionen eMail-Konten geknackt wurden. Zum Glück bescherte uns EDEKA dann aber auch noch eine sehr, sehr geile Zeit mit seiner neuesten Kampagne.

Zu den aus unserer Sicht wichtigsten Meldungen für das erste Quartal 2014:

Reisemarkt

Mit Discavo ist ein weiterer Metasearcher gestartet. Ein Player mehr im Markt, der Provisionen braucht. Der prizeotel-Geschäftsführer Marco Nussbaum hat hierzu Stellung aus Hoteliersicht bezogen.

Stellung bezogen haben die meisten auch zum Thema WLAN: es gilt inzwischen vielfach Grundbedürfnis. Hierauf haben auch die Airlines reagiert. Air Berlin plant Ende 2014 ihren Gästen WLAN in allen Flugzeugen zu bieten. Wie es bei den anderen Anbietern, auch außerhalb der USA, aussieht, zeigt diese Zusammenstellung.

Etwas Bedeutsames zusammenstellen wollen aktuell Sabre Lab und AT&T: Sie planen Location based Services für Reisende zu entwickeln und so individuellere Services anzubieten. Die ersten mit diesem Gedanken sind da nicht...

Die Bewertungsplattform Yelp wird nach wie vor mit einstweiligen Verfügungen bombardiert und verteidigt ihren Bewertungs-Algorithmus und die damit zusammenhängenden Änderungen nach der Übernahme von Qype hartnäckig.

Hartnäckig zeigt sich auch die Daimler AG und steigt nun in die Touristik ein. Mit Eurotours als exklusiver Partner von Mercedes-Benz Travel will sie Chinesen Fernreisen anbieten.

Nicht so fern, sondern innerhalb Deutschlands, scheinen die *Fernbusse dem Kerngeschäft der Deutschen Bahn ordentlich zuzusetzen. 40 Millionen Euro Umsatz sollen dem Unternehmen so schon verloren gegangen sein.

Nur gewinnen kann dafür vermutlich die TUI, mit ihrer wirklich ansehnlichen Video-Website, über welche man virtuell in den Urlaub starten kann.

Veranstaltungen

Das erste Quartal 2014 wartete mit spannenden Veranstaltungen auf. Für alle Daheimgebliebenen lohnt sich auch im Nachhinein ein Blick auf die Highlights und Zusammenfassungen:

Zahlen und Daten

Das Jahr startete (erneut) mit positiven Zahlen was das mobile Shoppingverhalten der Deutschen betrifft. Knapp 10% des eCommerce beim Weihnachtsshopping wurden über mobile Endgeräte abgewickelt.

Das Thema Weihnachtsshopping ging für Apple - zumindest was die Tablet-Sparte betrifft - nicht ganz so positiv aus. Die Verkaufszahlen für Tablets sind weiter enorm gestiegen und Apple bleibt Marktführer, hat aber knapp 4% seines Anteils an die Konkurrenz verloren.

Die insgesamt steigenden Verkaufszahlen der Tablets unterstreichen auch die zunehmende mobile Nutzung des Internets. Was die mobile Buchung von Reisen und Hotels betrifft, hat Kayak neueste Zahlen rausgebracht - die Deutschen suchen am längsten.

Auch den Couponing Anbietern ging es schon einmal besser. Der Abwärtstrend setzt sich fort. Eine Beeinflussung der Buchungsentscheidung durch Coupons war für 37% der Befragten real, wobei dies 2013 nur noch bei 27,4% der Fall war. Ob wir diese Meldung den positiven zuschreiben sollten?!?

Vielleicht ist diese Entwicklung der Grund dafür, dass Groupon nun zum vollwertigen Reiseportal werden will und mit 20.000 Partnerhotels und einem Buchungskalender startet.

Günstige Reiseangebote dürften andererseits einigen Deutschen entgegen kommen. Laut Reiseanalyse 2014 war einer der wichtigsten Aspekte in der Reiseplanung für 2013 die persönlichen finanziellen Einschränkungen.

Neben der Reiseanalyse wurden im 1. Quartal 2014 zahlreiche Studien veröffentlich:

Social Web

Facebook ist am 04. Februar zehn Jahre alt geworden, eine Zeit, in der sich sehr viel getan hat und es viele spannende Momente gab. Den ganz persönlichen Rückblick in Form eines kurzen Videos gab es als Geschenk für alle Nutzer.

Auch 2014 kam es in dem blauen Netzwerk wieder zu einigen Veränderungen und Anpassungen:

Der Anzeigen- und Werbe-Bereich ist für Facebook essentiell und liefert stetig steigende Umsätze. Um hier keine Einbrüche zu riskieren, schraubt Facebook an den Möglichkeiten und

Verbessern muss Facebook scheinbar seine Reputation bei Jugendlichen: Die Behauptung, dass Facebook nicht mehr interessant und eher ein Gruppenzwang für Jugendliche sei und deshalb in absehbarer Zeit zum Seniorenclub werde, hat so einige hitzige Diskussionen hervorgerufen.

Um Diskussionen oder auch Abmahnungen aus dem Weg zu gehen, lohnt ein Blick auf die Beitragsreihe Rechtliche Stolperfallen beim Facebook Marketing.

Auch interessant war die Shoppingtour des sozialen Netzwerks im ersten Quartal 2014: der 19-Milliarden-Deal mit WhatsApp rief kräftige Kritik hervor und verstärkte die Suche nach Alternativen zu dem Messaging-Dienst. Auch umstritten ist der Kauf von Oculus VR und der damit verbundenen Virtual Reality Brille. Aus diesem Kauf könnte eine sehr interessante Produktgestaltung hervorkommen ... oder "nur" ein Glass von Facebook?

Der Kurznachrichtendienst Twitter hat währenddessen nicht nur ein Designudate bekommen und bastelt bereits an einem ganz anderen Redesign, sondern konnte auch bereits sein 8-jähriges Bestehen feiern. Zeit auch hier Veränderungen der Features vorzunehmen: Nutzern ist es nun möglich pro Tweet bis zu 4 Fotos anzuhängen und Personen auf den Bildern zu vertaggen.

In der Türkei wurde Twitter dafür vom Premier Erdogan ganz verboten, was zu direkten Protestkampagnen führte. Diese scheinen bislang aber unerhört; Erdogan ließ kürzlich auch YouTube für die türkischen Internetnutzer sperren.

Das genaue Gegenteil von Sperren ermöglichen die Social Logins, welche stark verbreitet sind. Insbesondere Google+ kann bei der Nutzung ordentlich zulegen.

Das stärkste Wachstum bei den sozialen Netzwerken kann aktuell jedoch Instagram vorweisen. 200 Millionen aktive Nutzer können sich sehen lassen.

Google und die Suchmaschinenwelt

Eventuell haben Sie sich ja auch schon einmal Gedanken gemacht, wie es wohl wäre, wenn Google ein Mensch wäre. Alle Zweifel sind gelöst: College Humor sorgte mit If Google was a Guy und auch dessen zweiten Part für Klärung und viel Freude in der Mittagspause.

In der Realität setzt Google mit seinen Produkten regelmäßig neue Maßstäbe. Wir dürfen gespannt sein, was sich im Bereich Online-Flugbuchungen tun wird, hier hat der Ryanair-Chef revolutionäre Veränderungen prophezeit.

Dass große Innovationen oft auf bereits Bestehendem aufbauen, weiß auch der Suchmaschinenriese und setzt seine Einkaufstour von 2013 mit dem Zukauf von künstlicher Intelligenz und der Home-Automation-Firma Nest fort.

Den Wunsch nach Neuem schien Google zu Jahresbeginn auch zu haben und startete mit folgenden Umsetzungen:

Um nicht nur auf Karten, sondern vor allem in den Suchergebnissen präsenter zu sein, greifen einige Unternehmen auf Linktausch zurück. Hiervor hat Google nun offiziell gewarnt. Folgen wie in den USA für Expedia.com hat es in Deutschland offenbar aber noch nicht gegeben.

Hotellerie

Die Hotelbranche konnte sich als "Weihnachtsgeschenk" ja über den Fall der Bestpreisklausel freuen, während das Garantieverbot gleich zu Beginn des neuen Jahres in UK einfach durch die OTAs hintergangen wird.

"Hintergangen" werden zukünftig ggf. auch die Concierges, bzw. könnten sie zu Teilen durch das Tablet ersetzt werden. SuitePad, eine digitale Gästemappe, wurde gerade erst mit dem Best Practice Award durch den Travel Industry Club ausgezeichnet und wird zukünftig voraussichtlich in verschiedenen Hotelketten den Gästen zur Verfügung stehen.

Mit interessanten Tests begonnen hat die Starwood-Kette und probiert aktuell Smartphones als Zimmerschlüssel aus. Ein Hotelzimmer durch die Nutzung einer App zu betreten, wäre für so manchen bestimmt eine Erleichterung.

Eine Erleichterung für Hoteliers wäre es, ihre zukünftige Belegung besser planen zu können; US-Zahlen belegen jedoch, dass das Same-day booking immer populärer wird.

Dafür haben Hoteliers nun zumindest die Möglichkeit, bei booking.com Gästebewertungen zu kommentieren und so in den Dialog mit dem Kunden einzusteigen.

Technik

Die Nahfeld-Kommunikationstechnik iBeacon von Apple soll in einer Drogeriekette in Hamburg im Rahmen eines Bonusprogramms zum Praxiseinsatz kommen. Auch im Bereich Mobile-Payment gibt es bereits Verwendungszwecke von iBeacon. Dass die Technologie auch touristisch relevant ist, zeigt zum Beispiel ein Museum in Antwerpen.

Screenshot © DISCAVO GmbH
Screenshot © DISCAVO GmbH

Für alle, die den Überblick verloren haben, wo eigentlich die Unterschiede zwischen BLE (Bluetooth Low Energy = iBeacon) und NFC liegen, hilft diese Infografik weiter.

Auch bei den 3D-Druckern gibt es spannende Neuigkeiten: Die Drucker können bereits mit verschiedenen Materialien und Farben arbeiten und so ist auch der Druck von Organen stark vorangeschritten.

Googles Datenbrille ist auch 2014 im Rahmen vieler Gespräche über Gadgets ein Thema. Neben der Veröffentlichung von Do's und Don'ts für die Nutzung macht der Suchmaschinenriese mit der Bekanntgabe neuer Designs für Google Glass auf sich aufmerksam. Wie lange wir in Deutschland noch für die offizielle Möglichkeit zum Kauf warten müssten bleibt jedoch erstmal unbeantwortet.

Auch Samsung plant im Markt der Smart Wearables mit einer Datenbrille Fuß zu fassen. Währenddessen wird kräftig an den Smartwatches getüftelt. Motorolas Model Moto 360 soll im Sommer auf den Markt kommen und für Apples iWatch werden Healthcare-Funktionen getestet.

Ein Blick in die Zukunft lohnt sich bekanntlich im Bereich Technik: so sind die kürzlich von Apple eingereichten Patente sehenswerte Überlegungen, wie z.B. die intelligente Kontaktlinse für Diabetiker.

Checklisten und Tipps

Das Internet ist gut gefüllt mit To-do-lists, Tipps und Anleitungen - Herausforderung ist es eher, die wirklich relevanten und oder aktuelle Übersichten zu finden. Damit Sie es etwas leichter haben, hier ein paar für Sie zusammengefasst:

In other News

Der Tourismus-Ausschuss des Deutschen Bundestags hat Heike Brehmer zur neuen Vorsitzenden ernannt und Iris Gleicke wurde zur Beauftragten für Mittelstand und Tourismus gewählt.

Der Beauftragte der NSA-Enthüllungen bleibt wohl Edward Snowden, welcher in einem wirklich sehenswerten TV-Interview Stellung zum Abhörskandal genommen hat. Nun wurde er auch für den Friedensnobelpreis nominiert.

Infografik: Der deutsche (Online-) Reisemarkt im März 2014 © netzvitamine GmbH
Infografik: Der deutsche (Online-) Reisemarkt im März 2014 © netzvitamine GmbH

Zukunftsweisend ist die neu geplante Versandtechnologie von Amazon, welche wohl Pakete versenden will noch bevor die Nutzer auf kaufen geklickt haben.

Dass das Internet einige der spannendsten Entwicklungen hervorgebracht hat, war vielen schon klar. Was sich in den letzten 25 Jahren im WWW reisemäßig getan hat zeigt tnooz.

Wie immer zum Ende der subjektive Teil: natürlich haben wir uns auch im ersten Quartal die schönsten Kampagnen angeguckt. Favoriten hierbei sind die Do it for Denmark-Kampagne, wo der dänische Tourismuskonzern Spies der Geburtenrate des Landes unter die Arme greifen will sowie die Augmented Reality-Kampagne von Pepsi Max, die zeigt, wie beeindruckend Technik sein kann. Mit beeindruckenden Bildern überzeugte uns vor allem die Kampagne der Kanarischen Inseln von Vimeo-Nutzern.

 

Das waren die ersten Neuigkeiten für das Jahr 2014. Den nächsten #vitaminschub für das zweite Quartal 2014 gibt es im Juli!



Über den Autor

Ilka Leutritz

ist Consultant bei der netzvitamine GmbH und schreibt u.a. den vierteljährlich erscheinenden #vitaminschub, der als kompakter Blogbeitrag die wichtigsten Infos und Hintergründe zu den Entwicklungen der digitalen Welt, dem eCommerce und dem Tourismus zusammenfasst. Als Lehrbeauftragte an der Dualen Hochschule in Ravensburg unterrichtet sie zudem den Kurs "eTourism".

Ähnliche Artikel


© fotolia.com 2015

#vitaminschub 1. Quartal 2017

von: Ilka Leutritz

Zeit mit einem #vitaminschub die Frühjahrmüdigkeit zu vertreiben - mit d…

Lesen

© fotolia.com 2015

#vitaminschub 4. Quartal 2016

von: Ilka Leutritz

Auf geht's ins neue Jahr mit unserem vierten #vitaminschub! In der letzt…

Lesen

© istockphoto.com 2015

#vitaminschub 3. Quartal 2016

von: Ilka Leutritz

Mit dem dritten #vitaminschub für 2016 starten Sie bestens gewappnet in …

Lesen

© fotolia.com 2015

#vitaminschub 2. Quartal 2016

von: Ilka Leutritz

Hier kommt sie, die zweite Quartals-Zusammenfassung für 2016. Ein #vitam…

Lesen



DestinationCamp #DCHH17

Die ersten Ergebnisse und Videos sind online!

Mehr erfahren zum #dchh17
© 2017 netzvitamine GmbH | Impressum | Datenschutz | Glossar