© 2016 stock up

Rote Laterne für den ADAC

von: Konstantin Andreas Feustel Datum: am 27.09.2012
Top! Endlich mal TouristCards beim ADAC: Die gelben Engel haben 16 europäische City Cards unter die Lupe genommen und dabei auch gleich eine rote Laterne verteilt. Nun ist nicht immer Gold, was glänzt – bei diesem Test sollte jedoch vor allem das ADAC-Gelb deutlich verblassen.

Am Dienstag veröffentlichte der ADAC besagten Test von City Cards in 14 europäischen Städten. Damit das Ganze auch entsprechend rockt gleich noch unter der Überschrift "Rote Laterne für Berlin" - inzwischen steht dort jedoch "Rote Laterne für The Berlin Pass" (wohl im Nachgang zu einer richtigen und klaren Distanzierung seitens visitBerlin von besagtem The Berlin Pass).

Äpfel mit Birnen, Rabatt mit All-Inclusive verglichen

Bereits bei der Unterüberschrift werde ich stutzig: "Rote Karte für Testverlierer Berlin – Wien macht vor, wie’s richtig geht". Moment mal, Wien als Testsieger und Berlin als Mogelpackung? Schnell wird klar: die wahre Mogelpackung ist der Test selbst! So wurde bei der Betrachtung wenig differenziert und mit Rabattkarten und All-Inclusive-Karten zwei völlig unterschiedliche Modelle in einen Topf geworfen. Na klar, es sind alles City Cards, aber bei einem Polo und einem Porsche haben auch beide vier Räder, oder?

Im Gegensatz zu All-Inclusive-Karten beinhalten Rabattkarten wie die Wien-Karte oder die Berlin WelcomeCard – übrigens das überwiegende City-Card-Modell im deutschsprachigen Raum – lediglich die ÖPNV-Nutzung kostenlos und gewährt ansonsten nur Rabatte auf Eintritte zu Attraktionen und Sehenswürdigkeiten. Somit sind Rabattkarten im Grunde nicht viel mehr als etwas "aufgewertete ÖPNV-Tickets". So übrigens auch der vermeintliche Testsieger, die Wien-Karte mit Rabatten überwiegend zwischen 10 und 20%.

All-Inclusive-Karten wie zum Beispiel die I amsterdam City Card bieten hingegen nicht nur die kostenlose Nutzung des ÖPNV, kostenfreie Eintritte zu den wichtigsten Attraktionen und Sehenswürdigkeiten der Städte sowie zahlreiche Rabatte in Gastronomie und Einzelhandel, sondern oft auch jede Menge Convenience: In Städten wie London, Paris oder Amsterdam stehen den Inhabern von City Cards sogar "fast-lanes" bei stark frequentierten Attraktionen zur Verfügung. Eine unheimliche Wertschätzung dem Gast gegenüber und zudem ein nicht zu unterschätzender Faktor, wenn es darum geht, die (gefühlt) knapp bemessene Urlaubszeit optimal zu nutzen.

Nachgetestet mit anderem Ergebnis

Nimmt man die verschiedenen Modelle der City Cards nun tatsächlich einmal genauer unter die Lupe und vergleicht sie miteinander, so ergibt sich plötzlich ein ganz anderes Bild als im ADAC-Test:

  • Alle untersuchten All-Inclusive-Karten schneiden deutlich besser ab als die Rabattkarten!
  • Bei vergleichbarem Einsatz der Karten während ihres Nutzungszeitraumes sind die All-Inclusive-Karten deutlich günstiger als die "aufgewerteten ÖPNV-Tickets". D.h. der Mehrwert für den Gast ist wesentlich höher.
  • Lediglich die Berlin WelcomeCard vermag es, beim Preis-Leistungs-Verhältnis mit den All-Inclusive-Karten annähernd mitzuhalten.

Ach ja, und der Testsieger? Die Wien-Karte ist (gemessen an den Einsparmöglichkeiten) unterm Strich die teuerste der untersuchten City Cards. Der ADAC sollte nach diesem Test die rote Laterne lieber vor der eigenen Haustür aufhängen...



Über den Autor

Konstantin Andreas Feustel

beschäftigt sich seit Jahren mit der Ideengebung, Konzeption, Kalkulation, Einführung und Vermarktung sowie dem Betrieb und der konsequenten Weiterentwicklung solcher touristischer Mehrwert-Lösungen. Mit Oberstaufen PLUS, Bad Hindelang PLUS und Hochschwarzwald Card ist er verantwortlich für die Benchmark-Produkte im deutschsprachigen Raum.

Ähnliche Artikel


© CC0 pexels.com

#Digitale Trends 2017

von: Wiebke Koch

Welche Trends hält die Digitalbranche als nächstes für uns bereit? Wir h…

Lesen

© schobergruppe-osttirol.at

#Webdesign-Trends 2016

von: Wiebke Koch

Großflächige Videoheader, Vertical Scrolling oder Card Based Design - di…

Lesen

© netzvitamine GmbH

#Infografik: Der Onlinemarkt in Deutschland - März 2015

von: Stefan Möhler

Wie jedes Jahr wurden im Rahmen der Internationalen Tourismusbörse in Be…

Lesen

© netzvitamine GmbH

#Infografik: Der deutsche Online-Reisemarkt im März 2014

von: Stefan Möhler

Auch dieses Jahr machten im Vorfeld und zum Start der ITB wieder ein paa…

Lesen



Werkschau DestinationCamp 2017

Ergebnisse der 7. Kreativ- und Zukunftswerkstatt im Tourismus jetzt verfügbar!

HIER bestellen oder als eBook downloaden
© 2017 netzvitamine GmbH | Impressum | Datenschutz | Glossar | Jobs